Archiv

Artikel Tagged ‘SPL’

Ein Grund mehr, beim Lieblingshändler vorzufahren

4. November 2010 Kommentare ausgeschaltet

Der ultimative SPL-contest – powered by Audio Design

SPL Contest

SPL Contest

Egal welche Marke – Hauptsache ´ne Starke! Wer den Sound in seinem Fahrzeug liebt und wissen will, was sein System so leistet, wenn man‘s richtig aufdreht, der kann jetzt vom Profi erfahren, wie’s in Punkto Schalldruck um die Car Audio Anlage bestellt ist.

Zum SPL Contest – initiiert vom Starke-Marken-Vertrieb Audio Design – können ab sofort alle Soundcars und ihre Besitzer beim teilnehmenden Fachhändler vorfahren. Termine werden rechtzeitig  auf der SPL-Contest-Fanseite auf Facebook und per Eventplakat beim Car Audio Spezialisten bekannt gegeben. Dann heißt es nur noch: hinfahren, aufdrehen, messen lassen und Tipps fürs Sound-Tuning abholen. Der kostenlose Schalldrucktest führt aber nicht nur Sound System und Messgerät zusammen, sondern ist auch eine Super-Gelegenheit, sich mit anderen Car HiFi Begeisterten zu treffen und auszutauschen.

Infos bei: http://www.facebook.com/pages/SPL-Contest/152272784794268

KategorienEvents Tags: ,

Die Wettbewerbsendstufe FA 5000 von ETON

23. März 2010 Kommentare ausgeschaltet

Nur für die ganz großen Jungs

Eton Force Fa 5000

Eton Force Fa 5000

Allein der Anblick dieser Endstufe lässt Car-HiFi Enthusiasten zittern vor Vorfreude und erzeugt ungläubige Gesichter bei demjenigen, der diese Endstufe zum ersten Mal zu Gesicht bekommt. Dynamisch und böse sieht Sie aus, das neue Flagschiff von ETON. Die technischen Daten übertreffen die Optik sogar noch.

Nach den beiden neuen außergewöhnlichen 12“ und 15“ Woofern der „Force“ Serie kommt jetzt die passende Endstufe. Die FA 5000 trägt Ihre Leistung bereits im Namen. 5000 Watt Leistung an einem Ohm und in der Spitze bis deutlich über 8500 Watt sprechen eine klare Sprache. Die unlimitierte Kraft und Dynamik dieser Endstufe prädestiniert die FA 5000 für Wettbewerbe und dürfte gerade deshalb auch in der Breite viele Anhänger finden. Denn etwas robusteres gab es noch nie von ETON. Und in punkto Qualität liegen die Ansprüche und vor allem insbesondere die eigenen Maßstäbe des Unternehmens aus Neu Ulm wie immer am oberen Ende der Messlatte. Entstanden ist eine Endstufe, die aufgrund Ihrer schier unerschöpflichen Reserven komplexe Klassik ebenso beherrscht wie abgrundtiefe Bassläufe und somit einfach Spaß macht.

Einstellbarer Tiefpassfilter, Bass Boost und Subsonicfilter gehören ebenso zum Standard wie die Fernbedienung. Ein Dämpfungsfaktor über 200 sorgt für Souveränität bei jedem Programmmaterial. Weitere technische Fakten sind eine Eingangsimpedanz von 20k Ohm mit einer Eingangsempfindlichkeit von 200mV – 6 V. Zu bewundern wird dieses Juwel unter anderem bei allen Veranstaltungen sein, auf denen das Wettbewerbs-Team ETON antreten wird. Dazu natürlich auf den großen Messen und Treffen auf denen ETON dieses Kraftpaket auf die Zuhörer loslassen wird. Hier ist wirklich exorbitante Dynamik garantiert!

KategorienVerstärker Tags: , ,

Bass-Monster mit HiFi-Qualitäten

1. Februar 2010 Kommentare ausgeschaltet

Die neuen SPL „Force“ Woofer von Eton lassen aufhorchen

Eton SPL Force F-15 Subwoofer

Eton SPL Force F-15 Subwoofer

Eton SPL Force F-15 Subwoofer

Eton SPL Force F-15 Subwoofer

Bisher war Eton vor allem für feinsten Klang und qualitativ hochwertigste Verarbeitung bekannt. Nun zeigen die Schwaben, dass sie auch gewaltig laut können, ohne dabei den Bereich „Klangqualität“ hinten anzustellen. Die 15“ und 12“ „Force“ Woofer markieren den Einstieg Etons ins SPL Segment – und sie sind erst der Anfang. Der Einstieg des Unternehmens in dB-drag Wettbewerbe sowie die baldige Verfügbarkeit einer 5000 Watt SPL Endstufe freut sowohl die dB drag Szene, als auch jeden Bass Fan.

Etons neue Flagschiff-Serie ist die druckvollste und stabilste, die es jemals von den Neu- Ulmern zu bestaunen gab. Martialisch ist bereits die Optik: Stabiler, schwerer Gusskorb, gewaltiger Magnet und eine riesige Membran aus verschieden gewobenen Fasern. Die Namensgebung „F-15“ des großen 38er Woofers ist sicher kein Zufall, kommt dieser doch beinahe ebenso bedrohlich daher wie das legendäre Kampfflugzeug F 15 „Strike Eagle.“ Mit einem Gewicht von 30kg und der brettharten Membran zeigt schon der alleinige Anblick dieser Kraftmaschine, wohin Eton mit der „Force“ Serie gehen möchte. Knallharter Bass bei dennoch sauberem Klang war das Ziel bei der Aufnahme ins Produktprogramm. Der kleinere 30er Woofer ist etwas handlicher und leichter, überzeugt aber genauso durch kompromisslosen Hammerbass. Wirklich starke Nerven braucht man, lässt man den Force von der Leine. Der Bass presst den Körper zusammen, das Atmen fällt schwer- kurz, die harten Schläge knallen richtiggehend durch den Körper. Jeder einzelne Bassschlag ist voller Wucht, aber sauberem Klang. Eton ist ein SPL Woofer gelungen, der auch „spielen“ kann, ganz wie man es vom schwäbischen Traditionsunternehmen erwartet. Durch den diesjährigen Einstieg Etons in die dB drag Szene mit dem „team Eton“ werden diese Woofer sicherlich auch bald unter Wettbewerbsbedingungen zu bewundern sein. Aber auch für jeden, der einfach brachialsten Bass erfahren möchte sollte die Force Serie interessant sein. Einer guten Endstufe bedarf es allerdings schon, um diese Schwergewichte anzutreiben. Aber auch hier überrascht Eton bald mit einer ungewöhnlichen Neuheit – schon bald wird die Force Serie durch eine passende 5000 Watt Endstufe komplettiert. Aber auch mit den bewährten EC 1200.1D Endstufen „donnern“ die F-12 und F-15 der Konkurrenz davon und hinterlassen –glücklicherweise anders als Ihre fliegenden Namensvettern- glückliche Gesichter und eine Menge Endorphin.

KategorienSubwoofer Tags: , , ,

Neues dB Cup Regelwerk 2010 + 2011

3. November 2009 Kommentare ausgeschaltet

Hier ein Zitat des offiziellen Rundschreibens des dB Cup Teams:

wir haben nun das Regelwerk für die nächsten 2 Jahre fertiggestellt und wollen uns noch einmal bei allen Aktiven für die konstruktiven Vorschläge bedanken.
Als Grundlage für das RW steht der Urgedanke für das dB Cup, dass wir eine Ergänzung zum dB Drag bieten und den Einsteigern eine Plattform bieten ohne Materialschlacht dabei sein zu können und die Werte nicht gleich über 150 dB hinausschiessen.

Es wird nicht jedem gefallen können, doch denken wir dass die Mehrheit sehr zufrieden sein wird. Die besonderen Änderungen im Kurzen:

Monster: entfällt als offizeille Klasse. Sollte sich erweisen, dass in 2010 sehr viele Monster wie ursprünglich geplant erscheinen, können wir diese Klasse wieder mit aufnehmen. Unser Ziel war es damals mit der Monster eine Klasse für die Show zu haben, wo wir die Zuschauer zum Staunen bringen. Leider haben die Monster sehr stark abgenommen und ich vermisse auch die konstruktiven und ideenreichen Bauten.

Front: Die Front steht auf der Bewährungsprobe in 2010. Sollte sich hier in 2010 nicht deutlich zeigen, dass mehr Teilnehmer an den Start kommen, wird diese Klasse für 2011 ebenfalls gestrichen. Es ist zwar schade, aber jede Klasse hat ihren Sinn und wenn der nicht erfüllt wird ist sie zuviel.

Rookie: Unsere neue Rookie Klasse ist auschließlich für Neueinsteiger, die noch nicht in einer Saison vorher gestartet waren, kein Profi sind, oder auch nicht durch einen Profi supportet werden. In der zweiten Saison muss dieser Rookie dann aufsteigen in eine normale Klasse. Die Rookie wird nicht am Finale oder zur WM angeboten, Weltrekorde sind nicht registriert.
Es dürfen nur Gehäuse verbaut werden, die im freien Handel erhältlich sind, oder selbstgebaute Gehäuse mit Auflagen in Gehäusegröße usw.
In dieser Klasse schließen wir Veränderungen nicht aus.

Beginner – Super Pro: Bei der Beginner haben wir die limitierten Sicherungswerte gestrichen, da wir generell Leistungsmessungen durchführen werden. Die Kabelabsicherungen bleiben pflicht, da haben wir bezüglich Kupferschienen aus Sicherheitsgründen noch etwas erweitert.
Die Wattlimitierungen und Wooferbegrenzungen in der Beginner und Climber haben wir verändert, da die Klassen in der Vergangenheit teilweise leer oder überfüllt waren. Bei den Einbauregeln wurde nichts verändert.
Bei den Pro und Super Pro Klassen haben wir wegen Teilnehmermangel jeweils 1 Klasse gestrichen.

Lizenzveranstaltungen: Diese wird es nicht mehr so geben, wie es bisher war. Wir bieten im Januar Jurorenschulungen an, die jeder besuchen muss, wenn er als Judge oder Veranstalter tätig sein will. Diese Schulung wird 30,-? – 50,-? kosten und dauert einen ganzen Tag. Es geht auch darum, wie bediene ich ein Term Lab, wie kreiere ich einen DAT File usw., welche Voraussetzungen müssen für die Durchführung einer Lizenzveranstaltung erfüllt werden auch das RW wird erläutert.

Unsere Moderatoren werden in Kürze im Regelwerk-Bereich alle Foren eingerichtet haben und euch für Fragen zur Verfügung stehen. Dieser Thread bleibt geschlossen.

Im Forum gibt es das neue Regelwerk zum Downloaden.

Wir wünschen allen viel Erfolg und viel Spaß in der neuen Saison, bis bald euer

dB Cup Team

Das Regelwerk ist unter www.dbcup.com erhältlich.

Weitere Infos unter www.dbdrag.de

KategorienSonstiges Tags: , ,