Archiv

Artikel Tagged ‘ACR’

Axton: Design, Ausstattung und Features

18. April 2010 Kommentare ausgeschaltet

Neues bei ACR

Axton A480 Endstufe

Axton A480 Endstufe

Axton, bekannt für ihr nahezu unschlagbares Preis/Leistungsverhältnis, zeigt mit fünf neuen Verstärkermodellen wieder einmal, was im Segment der Endstufen für 100 und 200 Euro an Performance und Ausgangsleistung möglich ist. Im Hinblick auf das Design, die Ausstattung und die Features wurde kräftig in die Konstruktion der neuen Modelle investiert – ein Investment, das sich deutlich in der edlen Optik, dem ausgereiften, durchdachten Innenaufbau und der superben Klangqualität widerspiegelt. Dazu kommen praxisgerechte Features, hervorragende Montageigenschaften und, nicht zuletzt, Ausgangsleistungen, die selbst anspruchsvolle Lautsprechersysteme mühelos auf Tour bringen.

KategorienVerstärker Tags: , ,

Neue Verstärker von NXS

1. September 2009 Kommentare ausgeschaltet

NXD Endstufenmodelle von NXS

NXS NXD250.4

NXS NXD250.4

Der amerikanische Amp-Hersteller NXS, bekannt für innovative Endstufentechnik, hat sich gerade in den letzten beiden Jahren zu einem der Marktführer im Bereich DSP-Verstärker entwickelt. Doch während sich Experten über die Funktionsvielfalt und Regelmöglichkeiten der dsp-basierten Endstufen begeistert zeigen, haben die enormen Einstellmöglichkeiten auch Nachteile – viele Käufer sind durch die Funktionsvielfalt und auch externe Controller oder Konfigurationssoftware für Notebooks einfach überfordert.

„Back to the roots“, heißt das Motto für die neue Endstufenserie von NXS. Die neuen Modelle – zwei 4-Kanal und zwei Mono Amps – rücken NXS sicher ein Stück weit aus der Spezialistennische heraus, indem sie auf DSP-Chips verzichten und dennoch auf Toptechnologie bauen. Die aktuelle Amp-Generation vertraut wieder auf herkömmliche Potentiometer für alle Aktivweichen-Einstellungen, die vorhandenen Funktionen sind absolut praxisgerecht und geben sicher niemandem Rätsel auf.

Auf den ersten Blick wird klar, dass sich die neuen Amps sich am Trend nach kompakteren Endstufen orientieren. Alle Modelle sind Fullrange Class D-Verstärker, die Schaltung ist von der Pike auf neu erdacht. Laut NXS-Chef Robert Brunner wurde dazu extra ein russisches „Entwicklergenie“ angeheuert …

Bei der Entwicklung wurde jedoch nicht „auf Teufel komm raus“ an Bahn brechende Innovationen gedacht – die stecken unsichtbar in der Schaltung –, sondern vor allem an eine einfache Konfigurierbarkeit. Bei den neuen Amps stechen trotzdem einige Features hervor, die kaum eine vergleichbare Endstufe in dieser Klasse zu bieten hat.

Zu den Stärken der neuen Amp-Generation gehören, bezogen auf die minimalen Abmessungen, geradezu ungeheure Ausgangsleistungen bei exzellenter 2 Ohm Stabilität.

Trotz ihrer enormen Power werden die neuen NXS-Amps im Leerlaufbetrieb, bei halber Leistung oder auch unter Volllast nicht einmal handwarm: Aufgrund der kompakten Maße und geringen Wärmeabstrahlung können sie überall verbaut werden – ohne weitere Belüftungsmaßnahmen.

Enorme Leistungsabgaben, aber auch ein superber, audiophiler Klang, hoch aufgelöst und fein – gerade die Soundqualitäten der NXSler sind ein Novum in der Class-D-Liga.

Innere Werte und eine edle Optik – die Gehäusekonstruktion ähnelt einem Schweizer Panzerschrank: Wer diese „Powerriegel“ einmal in der Hand hält, kommt aus dem Staunen nicht mehr raus, und wer sie gehört hat …

Die neuen praxisorientierten NXS-Amps begnügen sich mit den wirklich sinnvollen Aktivweichen-Funktionen wie Hoch- und Tiefpassfilter oder Subsonicfilter; die große 4-Kanal NXD250.4 erlaubt beispielsweise aber auch den Vollaktiv-Einsatz von Komponentensystemen (Trennfrequenz variabel von 50 Hz – 5 kHz).

Spezielles Feature aller Modelle ist ein High Level Remote Trigger, d.h. Ein/Aus über das anliegende Musiksignal vom High Level Eingang – zum Betrieb mit Werksradios.

– MOS-Fet Fullrange Class-D Verstärker
– Gehäuse aus Druckguss Aluminium
– NXD125.4 / NXD250.4: 12 dB/Okt. Aktivweichen, Hoch- und Tiefpass stufenlos einstellbar von 50 Hz – 500 Hz
– NXD250.4: 24 dB/Okt. Subsonicfilter @ 20 Hz (On/Off), Phase Shift 0 – 180° wenn Tiefpassfilter aktiv
– NXD500.1 / NXD1000.1: 24 dB/Okt. Tiefpass stufenlos einstellbar von 50 Hz – 500 Hz, 24 dB/Okt Subsonicfilter @ 20 Hz (On/Off)
– Input Gain von 200 mV – 6 V einstellbar
– integrierter Bass Boost mit 18 dB bei 45 Hz
– alle Modelle 2-Ohm stabil
– RCA Balanced Line Inputs
– High Level Inputs, High Level Remote Trigger für Auto-On/Off
– Pegelfernbedienung im Lieferumfang enthalten
– schnell reagierende Schutzschaltungen gegen Kurzschlüsse an den Lautsprecherausgängen, Gleichspannung im Ausgangssignal und überhöhte Betriebstemperatur
– massive Anschlussterminals für Power- und Lautsprecherkabel mit großen Querschnitten
– Abmessungen (B x H x T): NXD125.4 / NXD250.4: 327 x 191 x 55 mm, NXD500.1 / NXD1000.1: 237 x 191 x 55 mm
– NXD125.4: 4 Kanal, 4 x 75 W @ 4 Ohm, 4 x 125 W @ 2 Ohm
– NXD250.4: 4 Kanal, 4 x 150 W @ 4 Ohm, 4 x 250 W @ 2 Ohm
– NXD500.1: Mono, 1 x 250 W @ 4 Ohm, 1 x 500 W @ 2 Ohm
– NXD1000.1: Mono, 1 x 500 W @ 4 Ohm, 1 x 1.000 W @ 2 Ohm

Quelle: RRK
KategorienVerstärker Tags: , ,

Emphaser Verstärker mit Bash-Technologie

30. August 2009 Kommentare ausgeschaltet

Neue Emphaser EA – Endstufenserie

Emphaser EA475

Emphaser EA475

Emphaser präsentiert drei neue, einzigartige Amps mit revolutionärer BASH Verstärkungstechnologie: den Zweikanal Verstärker EA2140-BASH, den Vierkanäler EA475-BASH sowie den Monoblock EA1500-BASH. Best of both Worlds – die patentierte BASH-Bauweise kombiniert die kompakte Form und den Wirkungsgrad digitaler Class D Verstärker mit den eindeutigen Klangvorzügen analoger Amps.

Die analoge Class A/B Verstärkungstechnik steht für exzellenten Klang bei geringer Energieeffizienz. Neuere Class D basierte Verstärkertechnologie dagegen überzeugt mit hohem Wirkungsgrad, Prinzip bedingt sind Dämpfungs- und Klirrfaktor sowie Rauschabstand jedoch schlechter als bei Class A/B.

Die BASH Technologie kombiniert die Vorzüge der Schaltungsarten Class A/B und Class D: Grundlage ist ein mittels digitaler Signalverarbeitung gesteuertes Netzteil, das für den hohen Wirkungsgrad verantwortlich zeichnet – wohingegen die eigentliche Ausgangsverstärkung in Class-A/B erfolgt und damit besten Klang sicherstellt.

Der Einsatz der BASH Technologie bedeutet für die neuen Emphaser Amps somit: High End Klang wie bei den besten Class-A/B Endstufen, mit extrem hohen Dämpfungsfaktor, tiefstem Gesamtklirrfaktor und besten Signal/Rauschabständen – und das bei einem Gesamtwirkungsgrad um die 85%. Dieser Wirkungsgrad ermöglichte auch die Konstruktion von sehr kompakten Gehäusen, d.h. hohe Leistungsausbeute gekoppelt mit hervorragendem Klang und minimalen Abmessungen – was will man mehr!

Im Unterschied zu herkömmlichen Class-D Verstärkern verfügen die neuen Emphaser Endstufen über eine DSP basierte Netzteilsteuerung, die integraler Bestandteil der BASH Schaltung ist. Dieses direkte DSP-Controlling sorgt durch eine intelligente Strom/Spannungsbegrenzung dafür, dass alle Modelle Impedanzen von 4 Ohm bis hinunter auf 1 Ohm treiben können. Mit einem beinah unglaublichen Wirkungsgrad. Und dabei sind die neuen Emphasers maximal zuverlässig: Abschalten durch Überlastung, Übersteuerung, Überhitzung, etc. kennt ein BASH Amp nicht… Innovative Technologie, edles Design: Die Gehäuse aus Druckguss Aluminium bestechen mit überaus kompakten Abmessungen und können somit fast überall verbaut werden. Dank des hohen Wirkungsgrads ist auch eine verdeckte Montage hinter Verschalungen möglich – die Hitzeentwicklung bleibt stets gering.

Zugunsten einer einfachen Bedienbarkeit konzentriert sich Emphaser auch bei der Ausstattung auf das Wesentliche. Alle drei Amps haben ein Hoch-, Tief- und Bandpassfilter an Bord, mit Regelbereichen von 10 Hz/50 Hz bis 200 Hz. Bei den Flankensteilheiten kann zwischen 12, 18 oder 24 dB/Okt. gewählt werden, die Trennfrequenzen sind immer in 10 Hz Schritten einstellbar. Die Eingangsempfindlichkeit ist von 0,2 bis 5 V regelbar.

Die Betonung des Installationskomforts unterstreicht auch die im Lieferumfang enthaltene kabelgebundene Fernbedienung mit LCD-Display, die nach erfolgtem Einstellprozedere einfach abgesteckt wird. Alle Einstellungen bleiben im Speicher, auch wenn der Amp längere Zeit von der Batterie getrennt wird.

– kompakte Leistungsverstärker mit BASH Verstärkungstechnologie
– klangstarke Class-A/B Endverstärker Schaltung mit niedrigem Gesamtklirrfaktor
– Dämpfungsfaktor bei allen Modellen > 650 @ 4 Ohm
– DSP gesteuertes Netzteil für hohen Wirkungsgrad
– 32 Bit Audio Signalverarbeitung mit digitaler Frequenzweiche, Hochpass/Tiefpass/Bandpassfilter mit wählbaren Flankensteilheiten 12/18/24 dB pro Oktave, Regelbereiche 10 Hz/50 Hz bis 200 Hz, Trennfrequenzen einstellbar in 10 Hz Schritten
– Input Gain einstellbar von 0,2 bis 5 V
– 1 Ohm Stabilität bei allen Modellen
– DSP basierter Limiter für Ein/Ausgangssignal
– Ausgangspannung- und Strombegrenzung mittels DSP
– Externe Fernbedienung mit LCD Display zur Einstellung der Aktivweichen-Funktionen
– Abmessungen aller Amps (BxTxH): 300 x 215 x 45 mm

Modellübersicht
– EA1500-BASH Mono-Verstärker: 1 x 500 W RMS @ 2/4 Ohm, 1 x 300 W RMS @ 1 Ohm
– EA2140-BASH Zweikanal-Verstärker: 2 x 200 W RMS @ 2/4 Ohm, 2 x 150 W RMS @ 1 Ohm
– EA475-BASH Vierkanal-Verstärker: 4 x 100 W RMS @ 2/4 Ohm, 4 x 85 W RMS @ 1 Ohm

Quelle: RRK
KategorienVerstärker Tags: , ,

ACR übernimmt Focal Vertrieb

28. Juli 2009 Kommentare ausgeschaltet

ACR übernimmt ab sofort die Marke Focal exklusiv in Deutschland ins Vertriebsprogramm.

Aus gut unterrichteten Kreisen haben wir erfahren das Radical Audio im Gegenzug aus dem Programm genommen wird.

KategorienNews Tags: ,