Home > Sonstiges > Alpine kooperiert mit dem Audi RS Club Deutschland

Alpine kooperiert mit dem Audi RS Club Deutschland

3. August 2009

Premium Sound für Premium Performance

RS: Diese zwei Buchstaben lassen die Herzen von Autofans höher schlagen, denn sie stehen für die „Rennsport“-Gene der besonders schnellen Audi-Modelle. Der bayerische Premiumhersteller, unter anderem erfolgreich in DTM oder beim legendären 24 Stunden Rennen von Le Mans, zeigt mit den RS-Modellen seit 1994 was Premium-Fahrspaß bedeutet. Logischerweise werden diese außergewöhnlichen Straßensportler gehegt, gepflegt und gerne bewegt. Um die Fahrer dieser exklusiven Automobile zusammenzubringen, wurde der Audi RS Club Deutschland e.V. gegründet – und der ist der einzige seiner Art, der von Audi akzeptiert wurde.

Audi RS Club Deutschland

Audi RS Club Deutschland

Alpine Electronics, Entwickler und Hersteller von Car-Multimedia-Lösungen im Premiumsegment, kooperiert ab sofort mit dem rührigen RS-Club, dessen Entstehung beinahe ins Wasser gefallen wäre. Denn obwohl die Ingolstädter Autobauer die Idee einer Clubgründung für gut hießen, musste erst die Erlaubnis bei Porsche eingeholt werden. Schließlich liegen dort die Markenrechte für das Kürzel, aus einer bayerisch-schwäbischen Zusammenarbeit entstand vor 15 Jahren auch der Audi RS2, der erste der modernen „Ringkämpfer“. Aber nun sind alle Hürden genommen, die schnellen Fahrzeuge stehen prima da, was auf den Club-Events stets aufs Neue zu sehen ist. Doch lassen sich auch RS-Modellen weiter optimieren – und hier kommt Alpine ins Spiel: Besonders Perfect F.I.T., die Factory Integration Technology, eignet sich zum Einsatz in den edlen und sportiven Autos. Denn diese Technologie hilft, dank fahrzeugspezifischer Interfaces, die Möglichkeiten zu erweitern. Egal, ob Rear-Seat-Entertainment, DVD-Player, Rückfahrkamera oder komfortable iPod-Integration, das System wächst mit den Wünschen des Fahrers. Was die RS-Eigner besonders freut: Die Anbindung der Komponenten erfolgt, ohne dass die Optik des Armaturenbretts Schaden nimmt.

Alpine sorgt aber nicht nur für die Zusammenstellung von fahrzeugspezifischen Multimedia-Upgrade-Paketen, man integriert den Audi RS Club Deutschland auch in die eigenen Aktivitäten. So konnte sich der Club jüngst bei den Recaro Tuning Days in einer von Alpine und seinen Partnern Eibach Federn und Toyo Tires zur Verfügung gestellten Box präsentieren. Eine Werksbesichtigung beim renommierten Federnproduzenten, ein Track Day, bei dem verschiedene Pneus des Reifenherstellers getestet werden können und die Präsentation verschiedener Multimedia-Lösungen für die unterschiedlichen RS-Modelle, sollen helfen, die Kooperation zu intensivieren. Möglicherweise gipfelt die Verbindung zwischen dem Club, sowie Alpine und seinen Partnern irgendwann in einem ebenso ungewöhnlichen wie perfekten Showcar. Und dieses Auto wird natürlich Leonardo da Vincis Satz entsprechen, der zum Motto der Club-Website www.audi-rs-club.de wurde und zum Wesen der RS-Modelle passt: „Es wird Wagen geben, die von keinem Tier gezogen werden und mit unglaublicher Gewalt daherfahren.“ Der Spruch des weisen Italieners müsste dann aber um die Worte „… und dennoch wie ein Konzertsaal klingen“ erweitert werden.

Quelle: IKmedia
KategorienSonstiges Tags: , ,
Kommentare sind geschlossen