Archiv

Archiv für Juli, 2007

Alpine – Neue PDX Endstufen

31. Juli 2007 Kommentare ausgeschaltet


Zwei neue Modelle der PDX Serie

Alpine PDX 4100

Alpine PDX 4100

Gleich zwei neue Modelle bereichern die Palette der Alpine Class D Verstärker der PDX-Serie.

Zum Einen der PDX-1600: ein Monoblock mit 600 Watt RMS und zum Anderen der PDX-4100: einen 4-Kanal Verstärker mit 4×100 Watt RMS.

Alpine PDX 1600

Alpine PDX 1600


Weitere Infos: www.alpine-europe.com

KategorienVerstärker Tags: ,

Carpower SYNTEX

20. Juli 2007 Kommentare ausgeschaltet

die kompromisslosen Amps

Carpower SYNTEX 1000D

Carpower SYNTEX 1000D

SYNTEX heißen die brandneuen Car-Audio-Verstärker von CARPOWER und bilden die perfekte Synthese aus kraftvoller Technik, aktueller Ausstattung und vollendetem Klang. Die Leistungsfähigkeit der Endstufen, die als 4-Kanal- , sowie als 1-Ohm-stabiler 2-Kanal- und als ebenfalls 1-Ohm-stabiler Mono-Amp verfügbar sind, ist dabei an einer kompromisslosen Musikwiedergabe ausgerichtet. Filter mit extra breiten Frequenzbändern bieten optimale Einstelloptionen auch für vollaktive Car-Audio-Anlagen.

Die Features der MOSFET-Endstufen SYNTEX-4/300 und SYNTEX-2/300 sind neben den obligatorischen Möglichkeiten Fullrange/Lowpass/Highpass pro Kanal-Paar auch noch eine Bandpassschaltung mit eigens abgestimmtem LP für vollaktive Kickbässe oder den Subwoofer-Betrieb mit variablem Subsonic, ein fest mitgeschalteter besonders steiler 20-Hz-Subsonic-Filter im normalen Lowpass-Mode und ein Fullrange-Line-Out für alle Kanäle. Die Frequenzbänder der Filter (40-4.000 Hz bzw. 25-5.000 Hz) dieser Ausnahmeverstärker lassen optimale Einstellungen auch vollaktiver Anlagen zu.

Leistungs-Highlight der SYNTEX-Serie ist der Subwoofer-Digital-Block SYNTEX-1000D, der an 1 Ohm satte 1300 WRMS bereithält. Der Wirkungsgrad des Digital-Konzeptes und die hervorragende Verarbeitung führen zu einem außergewöhnlich günstigen Temperaturverhalten dieses Amps, der zudem die perfekte Ausstattung für einen Hochleistungs-Bass-Verstärker mitbringt. Variabler Tiefpass, variabler Subsonic, schaltbare Subwoofer-Level-Fernbedienung, semiparametrischer Bass-Boost, Phase-Switch und Fullrange-Line-Out (par. zu IN) gehören dazu. Überdies können zwei dieser Verstärker im LINK-Modus zu einem Kraftwerk mit über 2 kW an 2 Ohm zusammengeschaltet werden.

Die dezente blaue Illumination der Gehäuseseiten unterstreicht den edlen Anspruch dieser Amps, die nichts desto weniger die CARPOWER-typische Kraft auch für pegelstarke Anlagen mitbringen. Aber um sie nur im Schalldruck-Wettbewerb einzusetzen klingen die SYNTEX-Verstärker einfach viel zu schön!

Carpower SYNTEX 1000D

Carpower SYNTEX 1000D

Weitere Infos: www.carpower.de

KategorienVerstärker Tags: ,

Audio System HX 08 SQ BR

20. Juli 2007 Kommentare ausgeschaltet

eine weitere Audio System Neuheit

Audio System HX 08 SQ BR

Audio System HX 08 SQ BR

Mit dem HX 08 SQ BR erweitert AUDIO SYSTEM seine sehr erfolgreiche Sound Quality Linie um einen Minisubwoofer, der es faustdick hinter den Ohren hat. Verglichen mit dem geschlossenen Bruder HX 08 SQ G topt die Bassreflexvariante noch mit zusätzlicher Dynamik und enormen Schalldruck ohne dabei an Klangqualität zu verlieren. Mit nur 15 Liter Volumen bringt er es auf eine Belastbarkeit von 300/200 Musik/Nennbelastbarkeit bei einem Preis von nur EUR 170.-

Weitere Infos: www.audio-system.de

KategorienSubwoofer Tags: ,

CarHifi Fusion

18. Juli 2007 Kommentare ausgeschaltet

Panasonic will JVC an Kenwood verkaufen

Panasonic-Mutter Matsushita plant, die unprofitabel arbeitende Victor Co. of Japan (JVC) an die Kenwood Corp. zu verkaufen beziehungsweise beide Unternehmen in einer Holding zusammenzuschweißen, heißt es aus unternehmensnahen Kreisen. Der Marktwert von JVC wird auf 807 Millionen Dollar geschätzt.

Matsushita soll schon seit Jahren einen Käufer für die mehr als 52 Prozent der Anteile an JVC gesucht haben. Das Tochterunternehmen wird voraussichtlich zum vierten Mal in Folge hohe Verluste schreiben.

Kenwood war auch schon früher als Käufer im Gespräch und zeigt sich besonders an der Marke JVC für Car-Audio, Navigationssysteme und Stereoanlagen interessiert.

Verhandlungen zwischen den drei Unternehmen sollen schon bald zu einem Abschluss kommen. Dies sei auch bitte nötig, wird ein Analyst in Tokio von Bloomberg.com zitiert. Denn der Marktwert von Victor sei ständig am Sinken.

Kenwood- und JVC-Sprechern zufolge gebe es noch keine endgültige Entscheidung über den Deal. Matsushita-Sprecher Akira Kadota erklärte indes, dass seinem Unternehmen im Sinne des höheren Marktwertes sehr daran gelegen sei, die Unabhängigkeit von JVC zu wahren.

2005 hat Kenwood schon einmal ein Übernahmeangebot unterbreitet, das von der Matsushita-Tochter abgelehnt wurde. Als Begründung wurde unter anderem genannt, dass Kenwood kleiner sei als JVC.

KategorienSonstiges Tags: , ,